Loading...
Erlebnispädagogik 2018-02-18T21:08:04+00:00

Erlebnispädagogik Ausbildung I kompakt

“Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen,
die dem Leben seinen Wert geben.”
– Wilhelm von Humboldt –

Die Erlebnispädagogik hat zwei Schwerpunkte. Die Förderung der sozialen Kompetenzen und die Persönlichkeitsentwicklung. Besonders durch Teamtraing und Grenzerfahrung wird dieses Ziel erreicht. Vor allem werden Teamübungen und Natursportarten angewendet. Das ist auch der Schwerpunkt unserer Erlebnispädagogik Ausbildung. Wir bieten eine Weiterbildung Erlebnispädagogik Master und einzelne Erlebnispädagogik Fortbildungen an. In dieser Kombination entspricht es nicht einem Studium Erlebnispädagogik. Unsere Ausbildung kommt aber nahe dran!

Die Ausbildung ist kompakt. Durch die einmalige An- und Abreise verringern sich die Fahrtkosten. Zusätzlich wird das Klima geschont. Wir unterstützen die Bildung von Fahrgemeinschaften und holen Gäste gerne am Bahnhof ab.


Sicherheitsstandard  Erlebnispädagogik

In unsere Erlebnispädagogik Ausbildung legen wir einen hohen Wert auf die Sicherheit. Unsere Standards garantieren sichere Aktionen. Folglich sind auch die Standards von ERCA, DAV, DKV und dem Bundesverband Erlebnispädagogik für uns wichtig.


Ausbilder Erlebnispädagogik

Sven Rombach und Dirk Nüßer leiten die Erlebnispädagogik Ausbildung.

Dirk Nüßer verfügt über mehr als 1 1/2 Jahrzehnte Erfahrung als Ausbilder in der Erlebnispädagogik Ausbildung. Aufgrund dieser großen Erfahrung werden die Standards konventioneller Erlebnispädagogik Ausbildungen erweitert und angepasst. Notwendige Inhalte beibehalten, überflüssige Standards ablegen, das führt zu einer praktischen Erlebnispädagogik Ausbildung.

Sven Rombach ist mehr als 10 Jahre in der Weiterbildung tätig. Die Teilnehmer der Erlebnispädagogik Weiterbildung sind jedesmal von seinen pädagogischen Fähigkeiten und seinem Engagement begeistert. Langeweile ist bei Sven Mangelware.


Erlebnispädagogik Zertifikate

Wir verzichten auf teure Zertifikat.  Diese sind rechtlich und fachlich nicht notwendig. Die Qualität der Ausbildung verbessert sich meist nur gering. Die Orientierung am Kunden  in der Erlebnispädagogik Ausbildung ist dadurch eingeschränkt. Geld ausgeben können wir besser.

Unsere Erlebnispädagogik Ausbildung spricht für sich!


Methodik

Die Erlebnispädagogik Weiterbildung von Outside arbeitet mit verschiedenen Medien. Ein Beispiel ist das folgende Video. Es zeigt den in der Erlebnispädagogik Fortbildung am meisten benutzen Knoten: Lehrvideo FBB

Die Ausbildung wird auch durch unser “Ausbildungs- und Sicherheitshandbuch. Praktische Handreichung für Trainer und Institutionen, von Dirk Nüßer” begleitet. Hierdurch können alle Inhalte nachgelesen werden.

GR_AusbildungsSicherheitsHB_4c


Fakten zur Erlebnispädagogik Ausbildung

Voraussetzung:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Erfahrung im Umgang mit Menschen.
  • Die fachsportliche Erfahrung sollte vor oder während der Erlebnispädagogik Ausbildung erworben werden.
  • Ein Erste Hilfe Kurs ist nicht Voraussetzung zur Teilnahme. Er wird jedoch benötigt um mit Teilnehmern arbeiten zu dürfen.Wir empfehlen einen Outdoor Erste Hilfe Kurs bei der Outdoorschule Süd.
  • Die Rettungsschwimmer Ausbildung ist notwendig sobald sie mit Menschen Wasser-Aktionen durchführen.

Zeitrahmen: Die “Erlebnis Weiterbildung” kann kompakt oder nebenberuflich mit Schwerpunkt auf den Wochenenden absolviert werden. Entsprechend der Bedürfnisse und zeitlichen Möglichkeiten dauert die Weiterbildung Erlebnispädagogik von 12 Tagen bis zu einem Jahr.

10 Praxistage ergänzen die Ausbildung! (Bei Ausbildern nach eigener Wahl.)

Kosten: 1100 € bei Teilnahme an der kompletten Erlebnispädagogik Ausbildung.

Kombipreise: Angebot 1600 € anstatt 2000 € bei Belegung von 2 Ausbildungen. 2600 bei Buchung der Outdoortrainer / Outdoorguide Ausbildung ( Beinhaltet alle 3 Ausbildungen.)

Dauer: 12 Tage plus 10 Praxistage

Termin: 18.5. – 31.5.2018

Ort: Taintrux Vogesen (Großraum Freiburg) Nicht weit von der deutschen Grenze. Daher ist es schnell von Baden Württemberg, Rheinland Pfalz, Hessen zu erreichen. Aber auch aus Bayern oder NRW ist es keine Weltreise.

Verpflegung: Wir kochen gemeinsam biologisch. Wir nehmen Rücksicht auf Besonderheiten. genommen.

Ausbildungen Übersicht

Curriculum Outdoortrainer, Erlebnispädagogik, Wildnispädagogik und Wildnisführer Ausbildung


Prüfung

Zum Abschluss der Zusatzausbildung Wildnis- und Erlebnispädagogik bedarf es der Prüfung im Rahmen des Prüfungstages. Dieser schließt sich an das jeweils letzte Seminar der Ausbildungslinie an.
In diesem Seminar werden die praktischen und theoretischen Kenntnisse abgeprüft.  Am Ende der  Ausbildung sind Sie in der Lage flexibel auf Kurssituationen einzugehen und qualitativ hochwertige Seminare durchzuführen. Der erfolgreiche Abschluss der Wildnis- und Erlebnispädagogik Ausbildung wird mit einem Zertifikat bestätigt. Die Prüfung der Wildnisführer Ausbildung findet demzufolge am Ende des Trekkingguide Seminars in Schweden statt.


Erlebnispädagogik Seminare:

Teamtrainer Erlebnispädagogik 

Dieses Ausbildungsseminar schafft die pädagogischen Grundlagen im Bereich der “Erlebnispädagogik”. Die Teamtrainerausbildung versetzt Sie in die Lage, Teamtrainings mit Gruppen und Schulklassen durchzuführen. Der Schwerpunkt liegt auf Teamübungen und gemeinschaftsstiftende Rituale.

Felsklettern & mobile Hochseilelemente Erlebnispädagogik 

Diese Seminar befasst sich mit dem Bau von Seilaktionen in und an Bäumen.

Kanuguide Ausbildung Erlebnispädagogik 

Die Kanuguide Ausbildung befähigt zur Durchführung von Floßbauaktionen und Kanutouren.

 Prüfungstag  

Hiermit wird die Erlebnispädagogik Ausbildung beendet. Der Prüfungstag schließt direkt an das jeweils letzte Seminar der Ausbildung an.

Aufgrund der klar abgegrenzten Seminarinhalte ist ein Einstieg jederzeit möglich.

Gerne unterbreiten wir in einem persönlichem Gespräch die Inhalte unserer Wildnispädagogik, Erlebnispädagogik und Wildnisführerausbildung.


Unsere Erlebnispädagogik Ausbildung wird durch die Bildungsprämie mit 500 € gefördert.

logo_bildungspraemie


Wildnispädagogik Ausbildung

Unserer Überzeugung nach sollte Pädagogik auch visionäre Ziele verfolgen. Die Ziel in der Pädagogik müssen über dem Tellerrand hinaus verfolgt werden. In der Wildnispädagogik wird das Wissen der ältesten Kulturen aufgegriffen. Das ist besonders für den heutigen Menschen wichtig. Dies kann unserer Meinung nach Hilfe und Orientierung in unseren schwierigen Zeiten geben. Deshalb ist die Wildnispädagogik Ausbildung eine gute Ergänzung zur Erlebnispädagogik Ausbildung.


Erlebnispädagogik Weiterbildung II “Master Erlebnispädagogik Felsklettern und Berge”

Wer nicht genug bekommen kann findet in dieser Weiterbildung eine besondere Weiterbildungsmöglichkeit. Wir spezialisieren sie im Einsatzgebiet Bergsteigen. Dieser Kurs wir als Wochenendkurs angeboten. zwischen den einzelnen Blöcken besteht Zeit das gelernte zu vertiefen und zu erproben.

Die Weiterbildung erstreckt sich über drei Blöcke mit insgesamt 12 Tagen.

Weitere Einzelheiten finden Sie auf der Seite:

Weiterbildung Erlebnispädagogik / Master Erlebnispädagogik Felsklettern und Bergsteigen