Kanuguide-Seminar

Beschreibung der Kanuguide Ausbildung

Ziel des Kanuguide-Seminares ist es, Wildnisführer mit dem nötigen Wissen und den Fähigkeiten auszustatten, Kanutouren auf Zahmwasser und leichtem Fließgewässer sicher durchführen zu können. Auch die Vermittlung von Wissen, um wildnis- und erlebnispädagogische Aktionen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in zivilisationsnaher Umgebung sowie auch anspruchsvolle Touren durchführen zu können, gehört zum Ausbildungsinhalt. 

Warum wird das Thema Packrafting in der Kanuguide Ausbildung nicht umfassend behandelt?

Packrafting ist in und macht Spaß. Wir behandeln Packrafting aber trotzdem nicht ausdrücklich in unserer Ausbildung. Packrafts sind leichte Schlauchboote. Schlauchboote haben eine wesentlich höhere Kippstabilität als vergleichbare Kanadier oder Kajaks. In unserer Ausbildung lernen sie mit Kanadiern und Kajaks vernünftig zu fahren. Brauchen sie einen extra Kurs um zu lernen wie ein Schlauchboot aufgeblasen und wieder eingepackt wird? Wir halten sie für Intelligent genug dies selber herauszufinden bzw. erklären wir gerne bei der abendlichen Runde am Lagerfeuer!

 

Facts

Dauer: 4 Tage

Teilnehmerzahl: 6-10 TN

Durchführungsort: am Rhein bei Freiburg

Unterkunft: im eigenen Zelt 

Verpflegung: gemeinschaftliches Kochen

Kosten: 500 € Einzelpreis, im Rahmen einer Ausbildung günstiger.

Inhalte

  • Fahrtechniken
  • Floßbau
  • Gewässerkunde und Strömungslehre
  • Führungstechnik
  • Naturschutz
  • Notfallmanagement (Unfallszenarien und Interventionsmethoden)
  • Wildwasser schwimmen
  • Methoden zur Rettung von Teilnehmern und Material
  • Evakuierung von Teilnehmern
  • Vermittlung von Sicherheitsstandards
  • Vor- und Nachbereitung von Aktionen
  • theoretische Grundlagen für die Durchführung von Wasseraktionen
  • Didaktik, Moderations- und Kommunikationstechniken

Anmelden

Kajak- bzw. Kanadiertouren sind einmalige Naturerlebnisse. Mit Hilfe der Kanus können große Ausrüstungsmengen weitab der Zivilisation mitgeführt werden. Es ist so möglich mit dem Kanu weit in Wildnisgebiete vorzustoßen. Ein Beispiel hierfür ist meine 6-wöchige Yukontour. Aber auch die kleinen Touren sind einmalige Erlebnisse. Besondere Naturverbindung sind in den naturnahen Flüssen und Seen möglich. Auch die Durchführung einer Kanadier-Tour als Erlebnispädagogik Programm ist eine besondere Aktion. Fast von alleine wird so ein Teamtraining durchgeführt. Als Beispiel dient z.B. unsere Klassenfahrt auf dem Ognon.

Das Kanuguide-Seminar findet in der Regel auf dem Rhein bei Breisach und Neuenburg in der Nähe von Freiburg in Baden-Württemberg statt. Hier haben wir ideale Voraussetzungen. Perfekte Plätze um in aufeinader aufbauenden Einheiten alles notwendige für die Durchführung von Kanutouren zu vermitteln. Übernachtet wird auf einem Campingplatz nicht weit vom Veranstaltungsort.

Im Kanuguide Seminar wird neben der Fahrtechnik im Kanadier und Kajak ein großes Augenmerk auf das Risikomanagement gelegt. Folgende Fragen werden z.B. geklärt:
1.Was wird gemacht, wenn es zu einer Kenterung kommt?
2.Wie gehe ich vor, wenn direkt mehrere Kanadier kentern?
3. Kann ich Menschen bergen, wenn ich unerwartet Wildwasser befahre?
4. Welches Vorgehen ist bei unerwarteten Wetterumschwüngen notwendig? 

Noch wichtiger aber ist die Frage: Wie kann ich Krisen und Notfälle vermeiden? Eine professionelle Tourenplanung ist unumgänglich. bei der Frage vermitteln wir viel Know How und geben stellen nützliche Hilfsmittel vor. Dabei wird auch großen Wert auf das Erkennen von Gefahrenquellen während der Tour Wert gelegt.
Am Ende des Seminars sind sie in der Lage Gruppen sicher auf Zahm-Gewässern zu führen. Voraussetzung ist natürlich Sie beherrschen die Fahrtechniken selbst!

 

Zurück

oder weiter zu: