Allgemeine Geschäftsbedingungen von Outside e.V.

  1. Abschluss des Vertrages

Mit der Anmeldung bieten Sie uns den Abschluss eines Vertrages verbindlich an. Diese Anmeldung kann schriftlich, per Fax, per Email oder persönlich erfolgen. Der Vertrag wird erst durch eine Bestätigung/Rechnung rechtsgültig.

  1. Fälligkeit der Zahlung

Mit Erhalt der Rechnung ist die Zahlung ohne nochmalige Zahlungsaufforderung fällig. Eine Anzahlung ist innerhalb von 14 Tagen in Höhe von 10 % der Veranstaltungskosten fällig. Spätestens jedoch 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist die Gesamtsumme fällig. Bei nicht vollständiger Zahlung sind wir gemäß Zurückhaltungsrecht §273 BGB berechtigt Sie von der Veranstaltung auszuschließen und die entsprechenden Stornokosten einzuziehen.

  1. Rücktritt durch den Kunden

Sie können jederzeit von der Buchung zurücktreten. Wir berechnen Ihnen allerdings eine Stornogebühr in Höhe von 10% bei Rücktritt innerhalb von drei Monaten vor Buchungstermin. Bei Rücktritt innerhalb von 28 Tagen berechnen wir 70% des Preises. Bei Rücktritt innerhalb von 7 Tagen berechnen wir den vollen Preis. Bei Umbuchungswünschen von Einzelpersonen bis zu 21 Tagen vor Kursbeginn erheben wir keine Kosten. Sie können Dritte ihrer statt in den Vertrag einsetzen.

  1. Versicherungen

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reisekostenversicherung zum Schutz vor Stornogebühren. Ebenso ist der Abschluss einer Krankenreiseversicherung sinnvoll. Empfohlen wird die ELVIA Reiseversicherungs-Gesellschaft, www.elvia.de oder der Abschluss über den Deutschen Alpen Verein (DAV).

Die Teilnehmer sind über die Berufshaftpflichtversicherung von Outside haftpflichtversichert. Die Versicherungsgesellschaft ist dieTrainerversorgung e.V.. Die Versicherungspolice ist für Kunden jederzeit einsichtig und eine Kopie wird auf Anfrage ausgehändigt.

  1. Buchungsmängel

Bei Buchungsmängeln sind sie berechtigt Abhilfe zu verlangen. Wir können diese verweigern, wenn dies einen unverhältnismäßigen Aufwand bedeuten würde. Für eine nicht vertragsgemäße Leistung können Sie eine Minderung des Buchungspreises verlangen.

  1. Rücktritt und Kündigung durch den Veranstalter

Wir behalten uns vor, den Kurs/die Reise zwei Wochen vor Buchungstermin abzusagen, falls die geforderte, ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wurde. Ebenso können wir den Kurs jederzeit unterbrechen oder absagen, aufgrund von Gegebenheiten, welche die Sicherheit der Teilnehmer gefährden können. Sie haben in einem solchen Fall Anspruch auf eine Ersatzveranstaltung in der betreffenden Unterkunft, es sei denn, sie haben eine solche Gefährdung bzw. Störung des Kursgeschehens trotz Abmahnungen durch Ihr Verhalten hervorgerufen. In diesem Fall sind wir berechtigt den Vertrag sofort zu kündigen.

  1. Gesundheitsbestimmungen

In den meisten angebotenen Kursen ist eine durchschnittliche Leistungsfähigkeit der Teilnehmer gefordert. Bei gesundheitlichen Vorbelastungen oder bei Buchungen, die eine besondere Anforderung an die körperliche Verfassung und Fitness stellen ist ärztlicher Rat einzuholen. Darüber hinaus ist Rücksprache mit uns zu halten. Wir verweisen auf die gängige Literatur zu diesem Thema.

  1. Passbestimmungen

Staatsrechtliche Bestimmungen sind einzuhalten. Wird eine Reise außerhalb des EU-Gebietes gebucht, sind sie dazu verpflichtet, sich über die Bestimmungen zu informieren. Sollte es Probleme bei der Grenzüberschreitung aufgrund von Ihrerseits verschuldeten Passproblemen geben, werden Ihnen diese zur Last gelegt.

  1. Haftung

Die allgemeine Aufsichtspflicht obliegt bei allen Veranstaltungen den Betreuungspersonen und nicht Outside. Die fachliche Verantwortung liegt bei den durchführenden Outdoorguides/Outdoortrainern. Die Teilnahme an rein sportlichen Veranstaltungen geschieht in Eigenverantwortung, bei der die Haftung seitens der Veranstalters ausgeschlossen wird.

  1. Ausbildungsdauer

Die Dauer der Ausbildungen ist auf drei Jahre begrenzt. Innerhalb von drei Jahren nach Vertragsabschluss muss die Ausbildung angetreten und abgeschlossen sein. Es besteht die Möglichkeit danach einen neuen Ausbildungsvertrag abzuschliessen.

  1. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Freiburg im Breisgau.

Freiburg, den 27.02.2020