Fortbildung Vorstiegsklettern und Mehrseillängen

Fortbildung Vorstiegsklettern und Mehrseillängen

In der Fortbildung “Vorstiegsklettern und Mehrseillängen” üben wir in didaktisch kleinen Schritten alle Techniken, um einfache Klettersteigpassagen zu bewältigen. Jeder geht dabei so weit wie er sich traut und erhält die Zeit, die er individuell braucht, um sich an die Klettertechniken zu gewöhnen. Der Schwierigkeitsgrad wird einfach gewählt.

Facts

  • Dauer4 Tage
  • Voraussetzung: Klettererfahrung
  • Teilnehmerzahl: 4 – 8
  • Durchführungsort: Tessin (CH) oder entsprechend der Wetterlage.
  • Unterkunft: Campingplatz oder nach eigener Wahl
  • Kosten: 300 € zzgl. Übernachtung, Anreise und Verpflegung.
  • Termine

Anmelden

Inhalt

In diesem Kurs geht es nicht um sportliche Leistung, sondern um den Gewinn von Sicherheit.

  • Top Rope Sicherung
  • Vorstiegstechnik
  • Abseilen
  • Mehrseillängenrouten
  • Standplatzbau
  • Sicherheitskonzept

Weiterhin findet nach der persönlichen Ausbildung eine zweite Einheit mit der Umsetzung im Bereich der Erlebnispädagogik statt. Diejenigen, die den Kurs zu privaten Zwecken besuchen, nutzen die Zeit, um ihr persönliches Können zu verbessern.

Beschreibung/Ablauf der Fortbildung Vorstiegsklettern und Mehrseillängen

Nach einem allgemeinen Update der Sicherungstechnik werden wir die Vorstiegstechnik wiederholen. In didaktisch kleinen Schritten wird geübt worauf es ankommt. Sobald alle Teilnehmer auf einem guten Stand sind und sich wohl fühlen beginnen wir mit dem Sturztraining. Jeder geht so weit wie er sich traut. Als letztes wird die Abseiltechnik durchgenommen. Hier gehen wir genauso vor wie bisher. Trockenübung, kurze Strecke, lange Strecke. So kann sich jeder individuell daran gewönnen.

Sobald der Vorstieg ein alter Hut ist und Abseilen langweilig ist kommt die nächste Kletterdisziplin. Wir starten mit den Mehrseillängen. Dies erfolgt zuerst wiederum als Trockenübung, bevor wir uns in die Höhe schwingen. Der Schwierigkeitsgrad wird ganz einfach gewählt. In diesem Kurs geht es nicht um sportliche Leistung, sondern um den Gewinn von Sicherheit. Wir werden zuerst Touren im Schwierigkeitsgrad UIAA 3-4 auswählen. Das Level kann danach den persönlichen Bedürfnissen angepasst werden. Abgeschlossen wird mit der Besteigung eines einfachen Klettersteigs. Wir üben alle Techniken um einfache Klettersteigpassagen zu bewältigen.

Weiterhin findet nach der persönlichen Ausbildung eine zweite Einheit mit der Umsetzung im Bereich der Erlebnispädagogik statt. Diejenigen, die den Kurs zu privaten Zwecken besuchen, nutzen die Zeit, um ihr persönliches Können zu verbessern.