Trekking Jordanien

 

 

Trekking Jordanien – 15 Tage auf dem schönsten Abschnitt des Jordan Trails

Trekking in Jordanien gehört für mich zu den schönsten Trekkingzielen der Welt. Im Januar 2022 bin ich die Tour mit Dirk Ottenheym gelaufen. Die Schönheit der Landschaft hat mich völlig umgehauen, zumal ich 10 Jahre zuvor mit JudithDirk mit Blick aufs Rote Meer. Krah die gleiche Strecke gelaufen bin. Damals gab es keine offizielle Wegbeschreibung und keine Karten.  Die Tour habe ich mit Hilfe von Google Earth erstellt. Heutzutage ist der Jordan Trail aber noch weit entfernt von einer gut erschlossenen Trekking Tour. Einige Abschnitte sind dürftig markiert. Die offizielle Wegbeschreibung ist lückenhaft, die Versorgung ist nicht durchgängig gesichert.

Dadurch ist die Tour weit entfernt von einer Massen Touristentour. Dafür erhalten wir eine Trekkingtour durch eine Landschaft die einem den Atem raubt und von Wildheit und Natürlichkeit nur so strotzt. Die Herausforderung dabei ist: Erstens die Versorgung mit Wasser und Nahrungsmittel abzusichern. Auf einigen Abschnitten müssen Wasserdepots angelegt werden bzw. die entsprechende Menge mitgenommen werden. Die zweite Herausforderung ist die Wegfindung, da es kaum Markierungen gibt und drittens muss das Wetter gut beobachtet werden.

Die offizielle Internetseite des Jordan Trails gibt nicht alle Informationen die benötigt werden. Aus diesem Grunde habe ich eine Tourenbeschreibung erstellt. Wer Lust hat die Tour zu laufen kann die Beschreibung ab Herbst als E-Book von uns für 5 € auf den üblichen Plattformen erwerben. Bis dahin könnt Ihr mich anschreiben und ich sende Euch die Tourenbeschreibung per Email zu.

15 Tage auf dem schönsten Abschnitt des Jordantrails entlang der Sehenswürdigkeiten Jordaniens

Welche Trekkingtour hat das zu bieten? Während wir auf einer traumhaften Trekkingtour unterwegs sind, klappern wir nebenbei die Highlights des Landes ab. Die Felsenstadt Petra ist Weltkulturerbe und wurde schon von Millionen von Touristen besucht und fasziniert immer noch durch seine mystische Ausstrahlung. Nach dem Rummel tauchen wir nach wenigen Metern sofort wieder in die unberührte bizarre Felsenlandschaft ein und erleben erst wieder in Wadi Rum den Tourismus. Wadi Rum ist das Highlight der Felsenlandschaft. Riesige Felsmassive die senkrecht aus dem Wüstensand aufsteigen.  Natürlich ziehen solche faszinierende Orte viele Menschen an. Ich teile sie gerne, wenn ich so wie hier nach kurzem Kontakt wieder in Stille die traumhafte Landschaft genießen kann.

Vom Biosphärenreservat Dana vorbei an Petra und Wadi Rum ans Rote Meer.

Der Jordantrail startet ganz im Norden und verläuft kontinuierlich durch Jordanien bis ans Rote Meer ganz im Süden von Jordanien. Mir hat aber der Abschnitt vom Biosphärenreservat Dana bis ans Rote Meer am Besten gefallen. Die bizarre Felswüste in Kombination mit den verschieden Highlights in 15 Tagen ist für mich schon etwas extrem bemerkenswertes. Nach einem Stopp in Wadi Rum zu Wissen in wenigen Tagen kann ich im Roten Meer tauchen und die wunderschönen Korallenriffs bestaunen und mich am Strand entspannen war schon ein enormer Motivator. Die letzten Tage durch die Wüste vergingen auch viel zu schnell und die Heimkehr ins winterliche Deutschland war mal wieder ein Schock.