Ausbildung / Weiterbildung / Fortbildung / Wildnispädagogik, Erlebnispädagogik und Wildnisführung

„Unser Ziel ist es, fachlich sichere Wildnis- und Erlebnispädagogen auszubilden.“

Outside verfügt über mehr als anderthalb Jahrzehnte Erfahrung in der Ausbildung des Bereiches der Wildnis- und Erlebnispädagogik. Diese Erfahrung in der Ausbildung und einem erfolgreichen Sicherheitsmanagement spricht unserer Meinung für sich.

Die Erlebnispädagogikausbildung richtet sich nach den Sicherheitsstandards von ERCA, DAV, DKV und dem Bundesverband Erlebnispädagogik.

Die Wildnispädagogikausbildung beruht auf dem Coyote Mentoring.

“ Unsere Teilnehmer lernen nicht nur die vielfältigen Werkzeugkoffer der Erlebnis- und Wildnispädagogik kennen, sie können ihn auch anwenden! “

Dies wird durch die Praxisausbildung im Rahmen der Wildnis-, Erlebnispädagogik und Wildnisführerausbildung erreicht.

Sowohl die Teilnehmer der „Wildnispädagogik- als auch der Erlebnispädagogikausbildung“ machen den Schritt über die Selbsterfahrung hinaus und beenden die Wildnis- & Erlebnispädagogikausbildung mit einem großen Erfahrungsschatz als Trainer. Sie hospitieren bei Outdooragenturen, arbeiten als Co-Trainer oder absolvieren ein Praktikum bei einer entsprechenden Organisation.

Durch unser Prüfungssystem und die wiederholte Durchführung von standardisierten Elementen erhalten Sie die Gewissheit, dass Sie die betreffenden geprüften Aktionen auch hundertprozentig mit Teilnehmern durchführen können. Während der Ausbildungszeit werden Sie zudem durch erfahrene Erlebnispädagogen begleitet und erhalten durch die Ausbildungstrainer hilfreiches Feedback.

Unser Ausbildungsprogramm gliedert sich in  drei Ausbildungslinien. Der Wildnisführerausbildung, der Wildnispädagogikausbildung und der Erlebnispädagogikausbildung. Die Zielsetzung und die Inhalte der einzelnen Ausbildungselemente gestalten sich folgendermaßen:

  • Ausbildung Wildnispädagogik  Die Wildnispädagogik hat zum Ziel die Verbindung Mensch Natur zu stärken und zu festigen.
    Dauer : 10 Tage, Kosten: 1000 €
  • Ausbildung Erlebnispädagogik  Die Erlebnispädagogik fördert Sozial- und Selbstkompetenzen mit Hilfe von Teamübungen und Natursportarten.
    Dauer : 15 Tage, Kosten: 1400 €
  • Ausbildung Wildnisführer  Wildnisführer leiten Gruppen durch Wildnisgebiete.
    Dauer : 14 Tage, Kosten: 1500 €

Kombinationspreise:  Alle drei Ausbildungen 3000 €, Wildnispädagogik und Erlebnispädagogik Ausbildung 2000 €

Aufgrund der klar abgegrenzten Seminarinhalte ist ein Einstieg jederzeit möglich.

Die einzelnen Ausbildungslinien ergeben jede einzeln für sich abgeschlossene Ausbildungskonzepte jedoch bietet die Erlebnispädagogikausbildung in Kombination mit der Wildnispädagogik- und der Wildnisführerausbildung ein umfassendes Ausbildungskonzept für den gesamten Outdoorbereich.

Diese Ausbildungen ergänzen sich in Ihrer Zielsetzung und schaffen so für die Absolventen ein riesiges Arbeitsfeld. In der Ausbildung wird der Schritt gewagt die unterschiedlichen Ansätze in einem Ausbildungskonzept zu integrieren. Dies schafft die Chance sich seinen individuellen Arbeitsstil zu entwickeln. Der Kontakt mit verschiedenen Naturvölkern nimmt zunehmend Einfluss auf die Arbeitsweise und schlussfolgernd wird der Ansatz des Coyote Teachings als übergreifendes Ausbildungskonzept zunehmend wichtiger.

Die einzelnen Ausbildungslinien können auch hintereinander absolviert und geprüft werden. Nach Abschluss z.B. der Erlebnispädagogikausbildung wird mit der Wildnispädagogikausbildung begonnen. Hierdurch verlängert sich natürlich die Ausbildungszeit, die Kosten bleiben gleich!


Zeitrahmen: Die “ Erlebnis- und Wildnispädagogikweiterbildung“ kann kompakt oder nebenberuflich mit Schwerpunkt auf den Wochenenden absolviert werden. Entsprechend der Bedürfnisse und zeitlichen Möglichkeiten dauert die Weiterbildung Erlebnis- & Wildnispädagogik von wenigen Wochen bis zu einem Jahr.

15 Praxistage ergänzen die Ausbildung. Wird nur eine Ausbildungslinie gewählt reduzieren sich die Praxistage auf 10 Tage.


Prüfungssystem: Zum Abschluss der Zusatzausbildung Wildnis- und Erlebnispädagogik bedarf es der Prüfung im Rahmen des Prüfungstages. Dieser schließt sich an die Kanuguideausbildung an. Hier werden die praktischen und theoretischen Kenntnisse abgeprüft. Genauere Informationen finden sie auf der Seite des Prüfungsseminars.  Am Ende der „Wildnis- und Erlebnispädagogikausbildung“ sind Sie in der Lage flexibel auf Kurssituationen einzugehen und qualitativ hochwertige Seminare durchzuführen. Der erfolgreiche Abschluss der Wildnis- und Erlebnispädagogikausbildung wird mit einem Zertifikat bestätigt. Die Prüfung der Wildnisführerausbildung findet am Ende des Trekkingguideseminars statt.

Durchführungsorte sind schwerpunktmäßig Heidelberg, Freiburg, Taintrux in den Vogesen (F), St. Hippolyte (CH) und Grövelsjön (Schweden). Den besten Überblick bekommen Sie auf der Seite „Termine“.


Die Ausbildung Erlebnispädagogik wird didaktisch durch unterschiedlichste Medien begleitet. Die Ausbildung wird durch das „Ausbildungs- und Sicherheitshandbuch Erlebnispädagogik, von Dirk Nüßer“ unterstützt.

GR_AusbildungsSicherheitsHB_4c

Das nachfolgende Video zeigt als Beispiel den häufigst benutzen Knoten der in der Erlebnispädagogikausbildung Anwendung findet:Lehrvideo Franz Bachmann Bandklemmknoten


logo_bildungspraemie

Unsere Erlebnispädagogikausbildung wird durch die Bildungsprämie bezuschusst. Mit diesem Bildungsgutschein wird die Hälfte der anfallenden Kursgebühren bis maximal 500 € gefördert.


Gerne unterbreiten wir in einem persönlichem Gespräch die Inhalte unserer Wildnis-, Erlebnispädagogik und Wildnisführerausbildung.

Termine


 

Outside bietet neben der Ausbildung auch Betriebsausflüge, Seminare und Teambuilding Maßnahmen für Unternehmen an.

Bitte folgen sie dem Link Betriebsausflug oder Teambuilding