Auf den Spuren der Walser GTA  (4 Tage)

 

Schöne Schneeschuh- oder sommerliche Hüttentour im Piemont (Italien) zu Füßen des Monte Rosa Bergstocks.

Die Rundtour beginnt und endet am Anzasca Tal in Molini di Calasca.

Etappen

  1. Molini – Alpe di Lago
  2. Alpe di Lago – Campello Monti
  3. Campello Monti – Rimella
  4. Rimella – Ponte Grande

Karte: Carta Die Sentieri e dii Rifugi 10 Monte Rosa, Istituto Geografico Centrale

Literatur: Grande Traversata delle Alpi GTA Werner Bätzing, Rotpunktverlag

Etappe 1

Aufstieg 1165m  Abstieg  100m Dauer 4h

Von Molini geht es das Tal des Rio Segnara ca. 1000m hinauf zur Alpe di Lago (1545m).

Zuerst durch dichten Wald später über Almwiesen bis im Talkessel die Alpe del Lago erreicht wird.

Die Hütte ist unbewirtschaftet. Dort findet sich aber ein Holzofen, Gasherd und Betten und Decken.

Somit wird Nahrung aber kein Schlafsack benötigt.

Etappe 2

Aufstieg  640m Abstieg 880m  Dauer 5h

Nun geht es  ca. 1,5h den Talkessel  östlich hinauf über den Sattel  zum Biwak Alpe Pian Lago.

Ebenfalls unbewirtschaftet aber mit allem Notwendigem ausgestattet. Der Weg verläuft durch zwei Seitentäler  vorbei am einsamen Lago di Ravinella über den höchsten Punkt der Tour dem Col del Usciolo.

Von dieser Aussichtswarte auf 2117m  hat man einen fantastischen Blick auf die umliegenden Alpenketten.

Von hier geht es nach Campello Monti. Die Posto Tappa ist von 15.Juni bis 15. September geöffnet.

In der restlichen Zeit muss die Aufteilung der Abschnitte geändert werden oder biwakiert werden.

Etappe 3

Aufstieg  620m Abstieg 750m Dauer 3,5 h

Der Tourenverlauf geht entlang einiger Alpen über die Rocca di Campello 1924m In das berühmte Walsertal von Rimella.

Rimella ist aufgeteilt in kleinere Walser Gemeinden. Hier gruppieren sich einige Häuser immer um eine Kirche. In Rimella finden sich verschieden Unterkunftsmöglichkeiten.

Etappe 4

Aufstieg  600m Abstieg 1340m Dauer 6 h

Hier weichen wir vom GTA ab um wieder in das Val Anzasca und zu unserem Ausgangspunkt zu gelangen. Entlang der zerstreuten Walsersiedlungen geht es in nordöstlicher Richtung zum Col del  Dorchetta 1818m.

In der knapp unter dem Pass gelegenen Alpe di Rio gibt es auch eine Unterkunftsmöglichkeit.  Von hier geht es bergab nach Pontegrande. Von hier kann talabwärts der Bus genommen werden oder4, 5 km (1,25h) gelaufen werden.