Wildnispädagogikausbildung

Wildniswissen /Bushcraft / Survival

„Das andere Survival“
Die Ausbildung Wildnispädagogik Wildniswissen ist ein eigenständiges Seminar und baut nicht auf die Wildnispädagogik des Coyote-Teaching auf. In diesem Seminar geht es neben dem Verbindungsaufbau mit dem natürlichen Lebensraum, um das Erlernen von Techniken die dazu befähigen in der Wildnis zu leben. Wir schaffen uns eine Unterkunft, lernen Feuer ohne Feuerzeug zu machen, stellen unser Kochgeschirr selber her und beschäftigen uns mit der Beschaffung von natürlicher Nahrung. Ein weiterer wesentlicher Bestandteil der Wildnispädagogikausbildung ist es, zu lernen auf den überzogenen Einsatz von Konsumgütern zu verzichten und die Zufriedenheit und Ruhe, die mit einem natürlichen Lebensstil und dem Eingebundenssein in eine clanähnliche Gemeinschaft einhergeht zu erfahren. Hierzu schaffen wir uns unseren Lagerplatz, an dem sich mit Hilfe der eigenen Survivalausrüstung eingerichtet wird. Es geht bei der Bushcraft nicht darum möglichst schnell aus der Wildnis zu entkommen, sondern sich in diese einzurichten. Für dieses Element der Wildnispädagogik wird unser Ausbildungsplatz in den Vogesen aufgesucht. Von hier aus erstreckt sich ein kilometerlanges abgelegenes Wildnisgebiet, welches ideale Voraussetzungen bietet.

Inhalte der Wildnispädagogikausbildung:

Softskills

  • Didaktik der Wildnispädagogik
  • Elemente und Strömungen des Bushcrafts / Survival

Hardskills

  • Umgang mit Messern und Werkzeugen
  • Feuer machen (Feuerbohrer, Feuer schlagen etc.)
  • Löffelbrennen
  • Wasserreinigung
  • Hüttenbau
  • Lagerbau / Tarp spannen
  • Knotenkunde
  • Schnur herstellen
  • Sitzplatzarbeit

Diese Wildnispädagogikausbildung schafft in der Kürze der Zeit die Grundlagen für ein Leben in und mit der Natur / Wildnis. Um wirklich eine tiefe Verbindung mit der Natur eingehen zu können, muss sich der Auszubildende kontinuierlich mit der Wildnispädagogik beschäftigen. Die Wildnispädagogikausbildung bereitet den Einstieg. Der Kurs findet auf unserem Gelände in den Vogesen statt.

Dauer:  3 Tage

Teilnehmerzahl: 4 – 15

Durchführungsort: Taintrux / Vogesen (F) / Dreiländereck Freiburg.

Kosten: 400 € (2000 € bei Buchung und Bezahlung der kompletten Wildnis- und Erlebnispädagogikausbildung, 1000 € bei Buchung und Bezahlung aller Elemente der Wildnispädagogikausbildung im Voraus) zzgl. Verpflegung und Anreise

 

Termine