Wildnisführerausbildung

„Wildnisführer sind das Bindeglied zwischen Natur und Mensch.“

 

Sie vermitteln existentielle Naturerfahrungen, bei denen sich mit Gruppen in Wildnisgebieten bewegt wird. Weiterhin leiten Sie Trekkinggruppen in nördlichen und subpolaren Gebieten bzw. bilden sie aus. Wildnisführer / Trekkingguides führen Einzelpersonen und Gruppen in sowohl im Freizeitunternehmungen, als auch im Expeditionsbereich. Gruppentouren reichen von Reiseangeboten für Individualreisende, speziellen Exkursionen wie Jagd- und Fotosafaris, bis zu Incentives und Teamtrainingmaßnahmen für Unternehmen.

Vermittelt werden alle grundlegende und weiterführende Inhalte. Die Wildnisführerausbildung überschneidet sich mit der Erlebnispädagogikausbildung im Bereich des Kanuguideausbildung. Wildnisführer benötigen für eine professionelle Tourenleitung eine hohe fachliche Kompetenz. Outside verfügt aufgrund der Durchführung einer Vielzahl von Unternehmungen auf verschiedenen Kontinenten und Klimazonen über eine große Erfahrung in diesem Bereich.

 

Das Spektrum der Unternehmungen reicht von subpolaren Expeditionen über Dschungeltrekking und Wüstentrekking auf 4 Kontinenten. Diese Erfahrung möchten wir in unseren speziellen Aus- und Weiterbildungen engagierten „Outdoorern“ weitergeben.

Die Wildnisführerausbildung findet im ersten Teil im Seen- und Hügelland, rund um die Stadt Mora statt. Die Landschaft ist geprägt durch eine Wald-, Sumpf-, Berg- und seenreiche Urlandschaft. Nach der zweitägigen Tour wechseln wir in die Fjällregion, da der Schwerpunkt der Wildnisführerfortbildung auf der Führung von Gruppen in subpolaren Landschaftsräumen liegt. Deshalb bewegen wir uns während der Ausbildung im Wechsel zwischen weglosem und mit Pfaden durchzogenen Urlandschaft. Es wechseln sich Sumpf, Forst und Urwald in stetigem Wechsel ab. Übernachtet wird an verschieden Seen in der Region. Diese Landschaft gibt ideale Übungsmöglichkeiten zur Vertiefung der Orientierung mit Karte, Kompass und GPS. Zur Prüfungs- und Trainingstour wird in der Fjällregion eigenständig geführt. Diese raue Urlandschaft bezaubert mit ihrer Schönheit. Jeder Prüfling übernimmt im Rahmen der Weiterbildung für eine bestimmte Zeit die Leitung der Gruppe. Nach dem Abschluss der Wildnisführerausbildung bietet sich die Möglichkeit weiter die einmalige Fjällregion des Rogen Gebietes zu erkunden. Dies würde ich allen die genügend Zeit haben sehr empfehlen. Vielleicht ergibt sich sogar die Möglichkeit Wildtiere wie die kleine Population der Moschusochsen zu erspähen.

Folgende Module umfasst die Wildnisführerausbildung:

Aufgrund der klar abgegrenzten Seminarinhalte ist ein Einstieg jederzeit möglich.

Begleitet wird die Ausbildung durch das „Ausbildungs- und Sicherheitshandbuch Erlebnispädagogik“, von Dirk Nüßer

GR_AusbildungsSicherheitsHB_4c

Dauer:  13 Tage

Kosten: 1500 € zzgl. Anreise und Verpflegung

Voraussetzung: Kondition für Tagesmärsche bis zu 12 km mit Ausrüstung und Verpflegung für 6 Tage + Trekkingerfahrung

Prüfung: Die Prüfung findet am Ende des Trekkingguideseminars statt

Anreise Schweden: könnte z.B. folgendermaßen erfolgen

→ Flug nach Stockholm 70 – 160 €

→ Zug oder Bus nach Mora 30 €

→ Transfer nach Grövelsjön ca. 13 €

Unterkunft: in eigenen Zelten

Verpflegung: wir kochen gemeinsam, eine biologische Ernàhrung steht im Vordergrund, auf persönliche Bedürfnisse wird Rücksicht genommen, während der Trekkingtour wird in Zeltgemeinschaften gekocht

Teilnehmerzahl: min. 4 max. 12 Personen

 

Termine


Die Ausbildung wird durch unser „Ausbildungs– und Sicherheitshandbuch. Praktische Handreichung für Trainer und Institutionen von Dirk Nüßer“ begleitet.

GR_AusbildungsSicherheitsHB_4c


 

logo_bildungspraemie

Unsere Erlebnispädagogik Fortbildung wird durch die Bildungsprämie bezuschusst. Mit diesem Bildungsgutschein wird die Hälfte der anfallenden Kursgebühren bis maximal 500 € gefördert.